Artikelaktionen

Integrativer Waldlauf warb für gegenseitiges Verständnis und Rücksichtnahme

Barrierefreies Wandern im Beckinger Buchwald mit Umweltminister Jost und Bürgermeister Collmann - Die heimischen Wälder waren das Ziel deutschlandweiter Veranstaltungen mit Forstleuten, Waldbesitzern, Sportlerinnen und Sportlern, zu denen das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft, der Deutsche Olympische Sportbund und der Deutsche Forstwirtschaftsrat eingeladen hatten. Sinn der Aktionen zum Deutschen Waldtag 2018 war die Anregung eines Dialoges zwischen Fortwirtschaft, Vertretern des Sports und Bürgerinnen und Bürgern, um für gegenseitiges Verständnis und Rücksichtnahme zu werben.

Integrativer Waldlauf warb für gegenseitiges Verständnis und Rücksichtnahme

Start zum Integrativen Waldlauf mit Umweltminister Reinhold Jost.

Auch das Saarland machte mit und so machten sich kürzlich Hobbyläufer, Wanderer, Sportler mit Bewegungseinschränkungen und Rollstuhlfahrer mit dem saarländischem Umweltminister Reinhold Jost und dem Bürgermeister der Gemeinde Beckingen, Thomas Collmann, auf eine im Beckinger Buchwald gut ausgewählte Strecke auf zum integrativen Waldlauf. Dabei erwies sich der Beckinger Rollstuhlwanderweg, ein im Jahre 2011 fertig gestellter Behindertenrundwanderweg, als idealer Veranstaltungsort. 3,1 km führt er durch den bunten Mischwald vorbei am beliebten Beckinger Bildchen, an dem eine Rast stattfand. Der Rundwanderweg ist gut befestigt und eignet sich für Hobbyläufer, Wanderer, Sportler mit Bewegungseinschränkungen und Rollstuhlfahrer gleichermaßen. Startpunkt war der Waldparkplatz hinter der Reitanlage „Auf den Kiefern“ Beckingen. „Die Strecke wird seit Jahren vielfältig genutzt, auch aus Nachbargemeinden“, so Umweltminister Jost, der auf den Erholungswert des Waldes als grüner Muntermacher hinwies. „Der Wald bewegt uns alle als  Ausflugsziel, Erlebnis-und Erholungsort, als  Lebensraum für Tiere und Pflanzen. Als Lieferant für nachwachsende Rohstoffe sichert er aber auch Einkommen und Arbeitsplätze“, so der Minister. Er drückte seine Hoffnung aus, durch solche gemeinsamen Aktivitäten das gegenseitige Vertrauen und den Interessensausgleich zwischen Forstleuten, Waldbesitzern, Sportlern und anderen Erholungssuchenden, fördern zu können.

Bürgermeister Thomas Collmann hatte zuvor den Umweltminister Reinhold Jost, den SPD-Gemeinderatsfraktionsvorsitzenden Josef Bernardi, Vertreter vom SaarForst Landdesbetrieb und die vielen Waldfreunde, Wanderer, Jogger und Sportler mit Bewegungseinschränkungen, darunter auch den Behindertenbeauftragten der Gemeinde Beckingen, Frank Konrad begrüßt. „Wir sind heute hier, um den Wald aktiv zu erleben, uns sportlich zu betätigen und uns gegenseitig auszutauschen“, erklärte Bürgermeister Collmann. „Dieser Behindertenwanderweg wird wirklich von den verschiedensten Interessengruppen gut angenommen und ist, so meine ich, daher heute der ideale Veranstaltungsort.“ Integration werde im ganzen Land „Groß“ geschrieben und an allen Schulen werde die Inklusion eingeführt. Aus diesem Grunde freue er sich, dass SaarForst angeregt hätte, diesen integrativen Waldlauf hier durchzuführen. „Der Wald bewegt uns alle, oder besser gesagt, im Wald bewegen sich viele! Viele nutzen den Beckinger Buchwald, und das führt auch zu Interessenskonflikten. Deshalb geht es heute hier um das gegenseitige Verständnis und vor allem die Rücksichtnahme und Integration. Schließlich gibt es hier im Wald Wanderwege, Radwege und auch bei Reitern beliebte Strecken. Da ist gegenseitiges Verständnis und Rücksichtnahme wichtig“, so Collmann. Er wies auch auf das Reitverbot auf dem Rollstuhlwanderweg hin. Für Reiter gibt es allerdings zwei Alternativstrecken, um den Weg, der mit einem Reitverbot belegt ist, großräumig umreiten zu können und die nahegelegene Reitlange erreichen zu können. Abschließend dankte der Bürgermeister dem Ministerium für Umwelt- und Verbraucherschutz sowie dem SaarForst Landesbeitrieb für die wirklich integrative Aktion. Die Veranstaltung endete mit einem kleinen Imbiss für alle.

 

Rast im Beckinger Buchwald...
...am Beckinger Bildchen.
Gruppenfoto mit dem Behindertenbeauftragten der Gemeinde Beckingen, Frank Konrad.

Fotos/Text: Gemeinde Beckingen