Artikelaktionen

Traditioneller Seniorennachmittag in Haustadt

Zum 66. Mal fand der traditionelle Seniorennachmittag im Gasthaus Urhahn-Adam in Haustadt statt, zu dem alle Mitbürger, die das 70. Lebensjahr erreicht haben oder älter sind, mit ihren Partnerinnen und Partnern eingeladen waren. Rund 100 ältere Mitbürger waren der Einladung des Haustadter Ortsrates gefolgt. Ortsvorsteher Jürgen Kredteck begrüßte die Anwesenden ganz herzlich, insbesondere die 17 „Jungseniorinnen und Jungsenioren“, den Jahrgang 1947, der erstmals am Seniorentag teilnahm.

Traditioneller Seniorennachmittag in Haustadt

Als älteste Anwesende wurden Adolf Geiler (86 Jahre) und Irene Krall (91 Jahre) geehrt. Mit auf dem Foto sind Bürgermeister Collmann, Ortsvorsteher Kredteck, Pastor Goebel sowie weitere Ortsratsmitglieder.

Als weitere Gäste konnte Ortsvorsteher Kredteck Bürgermeister Thomas Collmann, den Ehrenortsvorsteher von Haustadt, Jürgen Spuller mit Ehegattin Rosemarie und das Ehrenmitglied des Ortsrates, Johann Lambert mit Ehegattin Marlene begrüßen. Ebenso wurde die Geistlichkeit, Pastor Wolfgang Goebel, begrüßt. Von Pfarrer Jörg Winkler übermittelte Kredteck die besten Wünsche. Bürgermeister Thomas Collmann, erstmals in diesem Amt beim Seniorennachmittag in Haustadt dabei, bedankte sich für die Einladung, der er gerne gefolgt sei. „Am heutigen Tag stehen das persönliche Gespräch und die persönlichen Kontakte im Vordergrund. Wenn der Altentag dann auch so zahlreich wie hier von Ihnen, liebe Seniorinnen und Senioren, angenommen wird, dann ist dies mit Sicherheit auch für die Organisatoren der Veranstaltung Motivation genug, dies auch in den Folgejahren fortzusetzen“, erklärte Bürgermeister Collmann. Er betonte, wie wichtig ehrenamtliche Helferinnen und Helfer seien, um eine solche Veranstaltung durchführen zu können. Er dankte daher allen, die ihren Beitrag dazu leisteten und wünschte den Anwesenden unterhaltsame und frohe Stunden, Gesundheit und Lebensfreude. Sein Appell: „Richten Sie den Blick in die Zukunft und geben Sie ihre Erfahrungen an die jüngere Generation weiter.“  Ortsvorsteher Kredteck wies darauf hin, dass der Haustadter Seniorentag der älteste in der Gemeinde Beckingen überhaupt sei. In den Anfängen seien es nur 20 bis 30 Haustädterinnen und Haustädter gewesen, die damals zum Seniorentag eingeladen werden konnten. „Zum heutigen Seniorentag wurden mehr als 276 Mitbürgerinnen und Mitbürger eingeladen“, so Kredteck, der allen Anwesenden einen unbeschwerten, unterhaltsamen und geselligen schönen Nachmittag wünschte. Er verwies darauf, dass alle 14 Tage in der ehemaligen Sozialstation und an jedem dritten Dienstag eines Monats im Pfarrhaus Seniorenbegegnungen stattfänden. Neu Gäste seien hier stets willkommen. Weiteres Thema war die Baustelle in der Ortsmitte, die inzwischen aber geräumt und für den Verkehr wieder freigegeben ist. Allerdings kündigte er gleich die nächste Baustelle an. „Im Auftrag des Entsorgungsverbandes Saar hat dieser Tage die beauftragte Firma Arbeiten zum Bau eines Regenrückhaltebeckens in Starzelt aufgenommen“, informiert er die Anwesenden. Hierzu müsse der asphaltierte Feldweg zwischen den Häusern Talstraße 86 und 90 bis zur Brücke über den Mühlenbach voll gesperrt werden. In rund eineinhalb Jahren Bauzeit werde im Bereich des ehemaligen Wehres ein unterirdisches Rückhaltebecken gebaut. Anschließend fand bei einem warmen Mittagessen und Kaffee und Kuchen ein unterhaltsamer Nachmittag bei einem kurzweilen Programm statt. Im Mittelpunkt des Seniorennachmittages stand die Ehrung der ältesten Anwesenden. Geehrt wurden Adolf Geiler (86 Jahre) und Irene Krall (91 Jahre). Außerdem wurden für ihr ehrenamtliches Engagement für und um die vor vielen Jahren ins Leben gerufene Begegnungsstätte für Seniorinnen und Senioren Elfriede Birk und Lilo Schlarb mit einem Bild der Haustadter Kirche als Präsent geehrt.

Mitgestaltet wurde der Seniorennachmittag vom Musikverein Haustadt-Honzrath unter Leitung von Sebastian Metzvilla, Gerd Grasmück, der die musikalische Begleitung des Tages, u. a. mit einem gemeinsamen Singen, übernommen hatte und der Chorgemeinschaft Haustadt-Honzrath unter Leitung von Svetlana Schneider. So klang der Seniorentag gemütlich aus. Gedankt wurde allen Helferinnen und Helfern vor und hinter den Kulissen, im Service und in der Küche sowie dem DRK Haustadt unter Führung des Vorsitzenden Dietmar Querbach und allen Mitwirkenden des Rahmenprogramms.

 

Foto:

Als älteste Anwesende wurden Adolf Geiler (86 Jahre) und Irene Krall (91 Jahre) geehrt. Mit auf dem Foto sind Bürgermeister Collmann, Ortsvorsteher Kredteck, Pastor Goebel sowie weitere Ortsratsmitglieder.