Artikelaktionen

Willkommen im Gemeindebezirk Honzrath

Willkommen im Gemeindebezirk

Felsenkeller, Pferderennen, Kapelle

Kurzporträt


Rund 1500 Einwohner
Fläche: 628 ha. davon
176 ha. Wald
Höhe: 199 m über NN

Ortsvorsteher: Joachim Gratz, Tel. 06835/3102
Stellvertreter: Armin Jakobs, Tel 06835/4381

1306 als „Hunsrat“ erstmals erwähnt ist Honzrath heute das Pferdesportzentrum schlechthin. Tausende von Besuchern kommen jährlich auf die Rennbahn, wenn es um den Großen Preis des Saarlandes geht. Auch die Fuchsjagd hat ihren festen Platz im Terminkalender der Reitsportfreunde. Doch nicht nur die kommen in Honzrath auf ihre Kosten. Das moderne Sportzentrum bietet von Boule bis Tennis, von Mini-Golf bis Squash, vom Angelweiher zum Abenteuerspielplatz für jeden Geschmack etwas.

Apropos Geschmack. Das "dorffeschd" am 2. Augustwochenende und die Bauernvesper im November lassen die Herzen der Freunde von deftiger Kost und hochpronzentigem Genuss höher schlagen.

Nach so vielen Kalorien bieten die Rad- und Wanderwege im Naturschutzgebiet Wolferskopf und dem Vogelschutzgebiet Dammheck die Möglichkeit, dem Körper wieder die notwendige Bewegung zu gönnen.


Historie

Bodenfunde weisen auf eine Besiedlung schon in der Frühzeit hin. Steinbeile aus der Gewann "Im Lenzen", gefunden um 1880, und römische Ziegel, Tonscherben und Mauerwerk, gefunden im "Böckerchen", wo die Römerstraße Trier-Mainz vorbeiführte, geben Zeugnis davon.

1306 Erste urkundliche Erwähnung am 17. April: "Peter am Ufer von Hunsart (Honzrath) erklärt, daß er das Allod in Haustadt, der Küsterei Mettlach gehörig, von dem Mönch und Küster Rainer von Mettlach mit Zustimmung des Abtes Arnold für 7 Solodi und 2 Kapaunen jährlich gepachtet hat."

Mittelalter und Beginn der Neuzeit:

Honzrath ist freies Reichsdorf, d.h. es untersteht unmittelbar dem Kaiser unter wechselnden Territorialherrschaften.

1603 bis 1634 Zeit der Hexenprozesse, mindestens 6 Frauen und Männer werden hingerichtet.

1816 Honzrath zu Preußen / Amt Haustadt 12. Oktober 1899 In Honzrath wird die später in Bonn bekannte Seherin Buchela (Margaretha Meerstein) geboren.

1974 Gebietsreform: selbstständige Gemeinde Honzrath wird mit weiteren acht Nachbarorte zur Gemeinde Beckingen zusammengeschlossen.

1985 Partnerschaft mit La Grande Paroisse