Wir im Verein - Honzrather Gymnastikfrauen stifteten eine Sitzgruppe für das Sport-, Spiel- und Freizeitzentrum ihres Dorfes

Eine schmucke Sitzgruppe aus massivem Holz stiftete nun die Gymnastikgruppe Honzrath, die im vergangenen Jahr ihr 50jähriges Bestehen feierte, im Nachgang zu ihrem Jubiläum. Und das kam so: Anstatt eines großen öffentlichen Festes, bei dem die Frauen aber selbst voll eingespannt gewesen wären, unternahm man lieber eine schöne Tagesfahrt nach Trier und schloss diese im Saal Urhahn in Haustadt mit einem gemütlichen Abend bei Speis, Trank und Unterhaltung ab.

Wir im Verein - Honzrather Gymnastikfrauen stifteten eine Sitzgruppe für das Sport-, Spiel- und Freizeitzentrum ihres Dorfes

Probesitzen der Gymnastikfrauen auf der neue Sitzgruppe.

 Doch so ganz spurlos sollte das Jubiläum der agilen Turnschwestern nicht abgehakt werden. Also machten sich die erste Vorsitzende Bernadette Heintz und ihre Vorstandskolleginnen Gedanken, was infrage käme. Sie entschieden sich, eine Sitzgruppe aus Holz für das Sport-, Spiel- und Freizeitzentrum als bleibende Erinnerung zu stiften. Da der Forstbetrieb der Gemeinde Beckingen aus Zeitmangel nicht in der Lage war, ein solches Werk aus Baumstämmen in absehbarer Lieferfrist herzustellen, wurde der Auftrag an die Firma Holzbearbeitung Jürgen Hoffmann in Wadern erteilt. Diese lieferte kürzlich eine massive, rustikale Sitzgruppe mit einem Tisch und zwei Bänken entsprechend den Wünschen der Gymnastikgruppe. Durch den Bauhof  war bereits der  Standplatz befestigt,  mit Randsteinen eingefasst und mit naturbraunen Platten  versehen worden. Das Umfeld wurde neu mit Rasensamen angesät, der jedoch infolge der anhaltenden Trockenheit noch nicht aufgegangen ist. Die Gymnastikfrauen wollten aber nicht mehr länger warten und endlich ihre Sitzgruppe offiziell der Bevölkerung sowie den vielen Wanderern und Joggern, die täglich ihre Runden um den angrenzenden Weiher drehen, als idealen Platz für eine Rast übergeben. Am Samstagnachmittag war es nun soweit. Die erste Vorsitzende Heintz hieß zur Übergabefeier viele ihrer Vereinskolleginnen, Vertreter der örtlichen Vereine und der Kommunalpolitik, darunter der erste Gemeindebeigeordnete Thomas Ackermann und Ortsvorsteher Joachim Gratz, willkommen. „Unser Jubiläum haben wir im vergangenen Jahr nur intern mit einem tollen Tag in Trier und abends bei Urhahns gefeiert. Damit es aber nicht so schnell in Vergessenheit gerät, stiften wir diese sehr gelungene Sitzgruppe auf diesem schönen Platz, zu dem der Bauhof gute Arbeit geleistet hat. Wir wünschen uns, dass viele Leute hier Rast machen und die Sitzgruppe von Vandalismus verschont bleibt“, betonte sie. Ortsvorsteher Gratz dankte den Frauen namens des Ortsrates für das schöne Geschenk und meinte: „Ich muss feststellen, das war eine Superidee von Euch. Andere lassen sich beschenken, aber Ihr beschenkt uns. Wir haben gerne Eurem Wunsch nach dem geeigneten Platz entsprochen. Der Gemeinde gilt Dank für ihre Unterstützung. Allen die hier vorbei wollen, fällt die schmucke Sitzgruppe ins Auge. Ich hoffe, dass sie bei allen Anklang findet und sie lange Zeit Freude an ihr haben.“ Auch er drückte die Hoffnung aus, dass keine Beschädigungen durch Vandalen verursacht werden. „Der Ortsrat übernimmt die Kosten der heutigen Bewirtung“ erklärte er dann unter Applaus. Der erste Beigeordnete Ackermann bedauerte, dass seitens des Gemeindeforstes nicht bei der Herstellung der Bänke und des Tisches geholfen werden konnte. „Es ist nicht selbstverständlich, dass man dem Dorf so was schenkt, wie Ihr es hier getan habt“. hob er hervor und überreichte an die Vorsitzende eine Spende. In geselliger Runde wurde dann gefeiert.  

 

Foto/Text: nb

 

 Anlässlich der offiziellen Übergabe der gestifteten Sitzgruppe überreichte der erste Gemeindebeigeordnete Thomas Ackermann (links) zusammen mit Ortsvorsteher Joachim Gratz (rechts) eine Spende an die erste Vorsitzende Bernadette Heintz (2.v.r.)

 




Wir im Verein - SG Honzrath-Haustadt verabschiedete langjährige Spieler

Bei der SG Honzrath-Haustadt nahmen die alten Meister nun Abschied. Offiziell erfolgte dieser für acht langjährige Aktive kürzlich vor dem letzten Heimspiel der Saison im Hellwies-Stadion mit Dankesworten und schmucken Urkunden. Im Einzelnen waren es: Torsten Sauber, Dominik Heintz, Stefan Hammes. Michael Bast, Christian Blatt, Tobias Scheid, Benjamin Schellstede und Dominik Minas.

Wir im Verein - SG Honzrath-Haustadt verabschiedete langjährige Spieler

Spielausschussvorsitzender Nico Klauck (links) mit den verabschiedeten Spielern

 Wir im Verein

 

SG Honzrath-Haustadt verabschiedete langjährige Spieler

 

Bei der SG Honzrath-Haustadt nahmen die alten Meister nun Abschied. Offiziell erfolgte dieser für acht langjährige Aktive kürzlich vor dem letzten Heimspiel der Saison im Hellwies-Stadion mit Dankesworten und schmucken Urkunden. Im Einzelnen waren es: Torsten Sauber,  Dominik Heintz, Stefan Hammes. Michael Bast, Christian Blatt, Tobias Scheid, Benjamin  Schellstede und Dominik Minas.

 

 

Foto/Text: nb

 

 

 

Spielausschussvorsitzender Nico Klauck (links) mit den verabschiedeten Spielern

 

 

 




Minigolfanlage im Freizeitzentrum Honzrath seit 1. April 2018 wieder geöffnet

Die 18-Loch-Minigolfanlage im Freizeitzentrum Honzrath-Hellwies befindet sich unter der Leitung des Ehepaares Dietmar und Inge Spuller und ist bei entsprechendem trockenem Wetter ab 1. April wie folgt geöffnet: von donnerstags bis samstags von 15.00 bis 19.00 Uhr, sonntags und feiertags von 13.00 bis 19.00 Uhr. Die seit über 30 Jahren bestehende gepflegte Anlage lädt zum vergnüglichen Minigolfen ein.

Minigolfanlage im Freizeitzentrum Honzrath seit 1. April 2018 wieder geöffnet

Die 18-Loch-Minigolfanlage im Sport-, Spiel- und Freizeitzentrum Honzrath-Hellwies.

Vor allem Eltern mit Kindern haben hier Gelegenheit, einer schönen und ansprechenden Freizeitbeschäftigung nachzugehen. Hierzu trägt nicht nur der neben der Anlage gelegene Abenteuerspielplatz bei, sondern auch der neu angelegte und beschilderte Baumbegegnungspfad am Honzrather Weiher. Auch ein Spaziergang um den Weiher oder eine Wanderung, sei es durch das Vogelschutzgebiet Dammheck, über den Steinbrecherweg, ins Naturschutzgebiet Wolferskopf oder über den Litermont-Sagenweg, bietet sich an. Auch für Radfahrer ist das Freizeitzentrum ein idealer Startplatz für eine vergnügliche Radtour auf dem Saar-Lückner-Runde oder weiteren Radtouren. Eintrittspreise: Kinder 1,50 Euro, Zehnerkarte 10 Euro, Erwachsenen 2,00 Euro, Zehnerkarte 15 Euro.

Tel: 06835/7998 oder Mobil: 01522 9164199 (Familie Spuller).