Artikelaktionen

Seniorennachmittag in Reimsbach 2018

Ein Tag zu Ehren der älteren Generation - In einer wiederum festlich geschmückten Mehrzweckhalle fand der traditionelle Seniorennachmittag in Reimsbach statt. Hierzu konnte Ortsvorsteher Jürgen Dörholt zahlreiche Seniorinnen und Senioren mit ihren Partnern oder Begleitpersonen begrüßen. Besonders begrüßt wurden Bürgermeister Thomas Collmann, Kreistagsmitglied Axel Kläser, der Ehrenortsvorsteher von Reimsbach, Gustav Brandstätter, Mitglieder des Ortsrates sowie die Geistlichkeit.

Seniorennachmittag in Reimsbach 2018

Wiederum gut besucht war der traditionelle Seniorennachmittag in Reimsbach. Geehrt wurden in diesem Jahr Liselotte Stoner (94 Jahre) und Herbert Emmel (90 Jahre).

„Dieser Tag ist eine schöne Möglichkeit, sich in vertrauter, gemütlicher Runde wieder zu sehen, gemeinsame Erinnerungen auszutauschen, Freundschaften aufzufrischen oder zu knüpfen“, erklärte Ortvorsteher Dörholt, der allen frohe Stunden bei guter Unterhaltung wünschte. Bürgermeister Thomas Collmann bedankte sich für die Einladung und richtete ein Grußwort an die anwesenden Gäste „Am Seniorennachmittag sollen das persönliche Gespräch und die persönlichen Kontakte im Vordergrund stehen. Viele von Ihnen sind wahrscheinlich schon Stammgäste dieser Traditionsveranstaltung hier in Reimsbach. Andere sind zum ersten Mal dabei. Dass sie heute so zahlreich hier sind, spricht dafür, dass es Ihnen bisher gefallen hat“, so Bürgermeister Collmann. Es sei keine leichte Aufgabe und auch keine Selbstverständlichkeit, eine solche Veranstaltung jedes Jahr ehrenamtlich zu stemmen. Sein Dank galt daher dem Ortsvorsteher sowie den Helferinnen und Helfern für die Ausrichtung des Seniorennachmittags, der auch in Reimsbach eine feste Institution sei. Anschießend warf Collmann einen kurzen Blick in die Statistik. „Derzeit leben in der Gemeinde rund Beckingen 15.290 Einwohner. Davon sind rund 16,4 Prozent über 70 Jahre und älter, wobei die Damen hier auf dem Vormarsch sind, wie in vielen Bereichen des Lebens“, führte Collmann aus. Diese demographische Entwicklung stelle auch die Gemeinde Beckingen vor neue Aufgaben. Die Gemeinde Beckingen sei bestrebt, den Bedürfnissen von älteren Menschen verstärkt gerecht zu werden. . Collmann betonte in diesem Zusammenhang, wie wichtig der Zusammenhalt zwischen den einzelnen Generationen sei. Das Wohlergehen der älteren Mitbürger sei eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Er ermunterte die älteren Mitmenschen, ihre Erfahrungen an die jüngere Generation weiterzugeben und den Blick in die Zukunft zu richten. Er wies auf Einrichtungen wie den Seniorenbeirat der Gemeinde Beckingen oder den neu gestarteten Seniorenbus hin. Er habe für die Belange der älteren Menschen in der Gemeinde Beckingen und ihre Anliegen immer ein offenes Ohr, hob er hervor. Zum Abschluss wünschte er den Anwesenden ein paar vergnügliche Stunden in geselliger Runde. Bei einem warmen Mittagessen, zubereitet vom DRK Reimsbach-Oppen und anschließend Kaffee und Kuchen verging so mit einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm ein geselliger Seniorennachmittag. Im Mittelpunkt des Seniorennachmittags stand die Ehrung der ältesten Anwesenden, die Ortsvorsteher Jürgen Dörholt gemeinsam mit Bürgermeister Thomas Collmann vornahm. Geehrt wurden Liselotte Stoner (94 Jahre) und Herbert Emmel (90 Jahre). Sie konnte sich über kleine Präsente wie Blumenstrauß und ein gutes Tröpfchen Wein freuen. Für die musikalische Umrahmung hatten Anne Jakobs mit ihrem Akkordeon und Franz-Josef Johann mit gesanglicher Begleitung besorgt. Die unterhielten die Anwesenden mit Liedern zum Mitsingen und Mitklatschen. Zum Abschluss bedankte sich Ortsvorsteher Dörholt bei allen Helferinnen und Helfern vor und hinter den Kulissen, insbesondere beim DRK für die Zubereitung des warmen Mittagessens.

 

Foto:

Wiederum gut besucht war der traditionelle Seniorennachmittag in Reimsbach. Geehrt wurden in diesem Jahr Liselotte Stoner (94 Jahre) und Herbert Emmel (90 Jahre). Sie konnten sich über kleine Präsente wie Blumenstrauß und eine gute Flasche Wein, überreicht von Bürgermeister Thomas Collmann und Ortsvorsteher Jürgen Dörholt, freuen.