The Scamps „Oldies but Goldies“ - Jahreskonzert am Samstag, 27. Oktober 2018, 20.00 Uhr, Deutschherrenhalle Beckingen

Am Samstag, den 27. Oktober, findet das jährliche Konzert der Beckinger Band „The Scamps“ in der Deutschherrenhalle in Beckingen statt. Ab 20 Uhr werden die Musiker getreu ihrem Motto „Oldies but Goldies“ den Besuchern richtig einheizen und sie mit einem besonderen Gast überraschen. Tickets für das traditionelle Konzert sind in allen Ticket-Regiona-Vorverkaufsstellen, im Ticketbüro in der Stadthalle Merzig und unter 06861/93670 oder www.villa-fuchs.de erhältlich. Auch im Rathaus Beckingen Zimmer 2.05 sind die Karten zu haben. Eintritt 10 Euro, Abendkasse 12 Euro.

The Scamps „Oldies but Goldies“ - Jahreskonzert am Samstag, 27. Oktober 2018, 20.00 Uhr, Deutschherrenhalle Beckingen

Die Musiker Joachim Schumacher, Gerd Friedrich, Gerd Huckert, Kuno Alten, Norbert Böhm, Kurt Schiffmann machen wieder ordentlich Dampf in der Deutschherrenhalle.

Die „Ur-Scamps“ wurden bereits 1965 gegründet. Die heutigen „Scamps“ bestehen seit dem Jahre 2000, spielten aber bis zu einer Umbesetzung im Jahr 2014 unter dem Namen „The Gents“. Die aktuellen sechs Band-Mitglieder stammen fast alle aus dem Ortsteil Beckingen und wohnen auch heute noch in der Gemeinde Beckingen. Die Musiker Joachim Schumacher, Gerd Friedrich, Gerd Huckert, Kuno Alten, Norbert Böhm und Kurt Schiffmann sind bereits alte Hasen im Showgeschäft, haben im Laufe der Jahre in verschiedenen Bands gespielt und sind auch teilweise heute noch in anderen Combos aktiv. Der Name der ursprünglichen „Scamps“, welche auch als „Beckinger Beatles“ bekannt wurden, ist vielen in Beckingen und Umgebung noch ein Begriff. Mit der „Rück-Umbenennung“ von Gents in Scamps ging auch eine verstärkte Re-Orientierung am alten Scamps-Repertoire einher. Neben englischen Titeln von den Beatles, den Stones, The Kinks, Animals, Manfred Mann’s Earth Band, CCR und vielen anderen sind auch deutsche Titel und französische Lieder dabei. Aber auch neuere oder aktuellere Titel werden zu hören sein. Jeder Ton ist handgemacht. „The Scamps“ spielen nicht nur auf Festen, Oldie-Parties und Privat-Feiern in der näheren Umgebung, sondern sind auch durch Auftritte außerhalb des Saarlandes in ganz Deutschland bekannt.

 

Foto: Hubert Schwinn

 

 




Herbstwanderung auf der Traumschleife „Beckinger SaarBlicke“

Die Gemeinde Beckingen lädt ein zur geführten Wanderung auf der Beckinger Traumschleife „Beckinger SaarBlicke“ am Sonntag, 21. Oktober 2018. Start zur rund 14 km langen Wanderung ist um 10.30 Uhr ab dem Reiterhof „Auf den Kiefern“ Beckingen. Treffpunkt ist der Waldparkplatz hinter der Reitanlage.

Herbstwanderung auf der Traumschleife „Beckinger SaarBlicke“

Unterwegs hier auf einem Teilstück der Traumschleife "Beckinger SaarBlick", dem Grenzsteinweg.

Der Weg bietet herrliche Aussichten ins Saartal und führt u.a. durch das Naturschutzgebiet Wolferskopf. Er besticht mit geographischen Besonderheiten wie Sandstein- und Kalksteinbrüchen mit Kalkofen, einer vielfältigen Flora und Fauna und hat auch geschichtlichen Hintergrund mit seinem Grenzsteinweg von 1799 zu bieten. Das idyllische Kondelerbachtal ist Vogel- und Tierparadies. Weitere Höhepunkte des Weges sind die Saaraue mit Saaraltarm, der Beckinger „SaarGarten“ sowie der „Historische Bahnhof Beckingen“. Gehzeit zirka vier Stunden. Wanderführer ist Armin Buchheit. Die Schlusseinkehr findet im Clubhaus des Reitvereins „Auf den Kiefern“ Beckingen  statt. Eine Anmeldung zur Wanderung ist erwünscht unter Tel: 06835/55-105 oder -151 sowie freitags ab 13.00 Uhr unter: 01603389033.

 




Erstmals fanden die „Streuobstaktionstage“ in und um den Historischen Bahnhof Beckingen statt

Viezstraße in die Gemeinde Beckingen verlängert Dieser Tage fanden erstmals überhaupt „Streuobstaktionstage“ in und um den Historischen Bahnhof Beckingen statt. Streuobstwiesen sind eine ur-saarländische Landschaft. Sie prägen diese und sind dabei nicht nur schön anzusehen, sondern haben wichtige ökologische Funktionen. Vor allem aber sind sie Lieferant von schmackhaftem Obst und damit kann man wunderbare Sachen machen.

Erstmals fanden die „Streuobstaktionstage“ in und um den Historischen Bahnhof Beckingen statt

Offizielle Eröffnung der ersten Streuobstaktionstage im Historischen Bahnhof Beckingen mit Landrätin D. Schlegel-Friedrich, M. Lambert-Debong, Geschäftsführerin der Verbandes der Gartenbauvereine, Bürgermeister T. Collmann sowie weiteren Gästen.

Davon konnten sich zahlreiche interessierte Gäste an mehreren Tagen bei den Streuobstaktionstagen, die der Verband der Gartenbauvereine Saarland/Rheinland-Pfalz in Kooperation mit vielen Partnern durchführte, überzeugen. Damit diese Kulturlandschaft mit ihren Streuobstwiesen, die Obst von absoluter Bio-Qualität liefern, heutzutage ein wahrer „Schatz“ also, erhalten bleiben, müssen die vorhandenen Obstwiesen in der Nutzung bleiben und gepflegt werden. Die Dachorganisation der Obst-  und Gartenbauvereine im Saarland und in Rheinland-Pfalz setzt sich für die Pflege dieser Kulturlandschaft, ebenso hat die Streuobstbörse des Verbandes  als Vermittlungsplattform hier eine wichtige Funktion.

Das viele Obst, vor allem hunderte verschiedener Apfelsorten und auch einige Birnensorten waren bei einer Obstausstellung im historischen Bahnhof, der die Gäste mit einem hervorragenden Apfelduft empfing, zu bestaunen. Besucher konnten sich mit neuen und alten Sorten vertraut machen von „Kaiser Wilhelm von Preußen“, „Luxemburger Renette“, das beliebte „Goldparmänchen“ oder auch die „Rote Sternrenette“, der frühere Weihnachtsapfel“, waren zu sehen.  Aber auch die vielen Produkte, die aus dem Obst gewonnen werden können, vom Apfelsaft über Apfelessig  bis zum Apfelwein, diversen Bränden wie Quittenbrand, Apfelbeerenband, Birnenbrand oder Kirschbrand, viele Fruchtaufstriche ob nun aus Mirabelle, Johannisbeere oder auch  Apfel- und Quittengelee bis hin zu getrockneten Apfelchips, waren schon eine Versuchung Wert. Da kam bei dem einen oder anderen Gast schon mal der Wunsch auf, einmal wieder selber Apfelmus zu machen, einen herrlichen Bratapfel zu genießen oder einfach mal wieder das „Einmachen“ auszuprobieren wie zu Uromas Zeiten.

Zum interessanten Programm rund um Streuobstwiesen gehörten neben der Obstausstellung auch Obstsortenbestimmungen sowie interessante Fachvorträge. Durch Themen wie Wiesenpflege, Viez-Herstellung, Bienen als Helfer auf der Wiese, Aufbau und Pflege einer Streuobstwiese und vieles mehr erhielt man einen  Einblick in die Streuobstwiese als Teil unserer Kulturlandschaft. Auch für die Schüler der umliegenden Schulen  wurden interessante Aktionen rund um das Thema Obst angeboten. Abgerundet wurde das Programm mit Exkursionen und Wanderungen sowie einem Kulinarik-Abend rund um das heimische Obst.

Außerdem fand im Rahmen der Veranstaltung die offizielle Einweihung der verlängerten Viezstraße in die Gemeinde Beckingen statt. Wolfgang Schmitt, Vorsitzender des Vereins „Viezstraße“, stellte das Projekt vor. Die Stadt Merzig mit ihren großen Mostereien ist der Startpunkt der Viezstraße. Sie endet in Trier, der Viezstadt überhaupt. Seit neuestem führt die Viezstraße von Merzig nun über Harlingen, Bietzen, Menningen nun auch über Saarfels und damit auch in die Gemeinde Beckingen. Von dort führt sie nach Rehlingen-Siersburg, über den „Gau“ und Richtung Rheinland-Pfalz zwischen Saar und Mosel hin und her bis nach Trier.

Zur Eröffnung konnte die Geschäftsführerin des Verbandes der Gartenbauvereine Saarland / Rheinland-Pfalz, Monika Lambert-Debong, neben der Landrätin des Kreises Merzig-Wadern, Daniela Schlegel-Friedrich, die ehrenamtliche Beigeordnete der Stadt Merzig, Rosemarie Gruhn, den Bürgermeister der Gemeinde Beckingen, Thomas Collmann, den SPD-Gemeinderatsfraktionsvorsitzenden Josef Bernardi, den SPD-Gemeindeverbandsvorsitzenden Stefan Krutten, den Streuobstkoordinator Felix Ackermann, Vertreter der Kreisverbände, den Vertreter des Vereins „Viezstraße“, Wolfgang Schmitt, Aussteller  und Referenten sowie viele Naturfreunde begrüßen.

Monika Lambert-Debong dankte den vielen Partnern, die sich an der Veranstaltung beteiligten und insbesondere der Gemeinde Beckingen für die Möglichkeit, die Ausstellung im und um den Alten Beckinger Bahnhof herum stattfinden zu lassen. „Der Historische Bahnhof Beckingen ist für diese Veranstaltung allein schon wegen seiner  Nähe zum Naturschutzgebiet Wolferskopf mit seinen Streuobstwiesen der ideale Veranstaltungsort“, befand sie. Diesen Worten schloss sich Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich an. Sie wies insbesondere auf die multimediale Ausstellung zum „etwas anderen“ Naturschutzgebiet Wolferskopf hin, die sich im restaurierten Alten Beckinger Bahnhof befindet und die den Besuchern eine Vielfalt von Informationen über eines der größten Schutzgebiete im Saarland bietet. Sie dankte dem Verband und den Partnern für die Bespielung des Themas „Äpfel“. „Unsere schöne Landschaft ist die Grundlage des Tourismus. Die Pflege der Kulturlandschaft ist daher sehr wichtig“, erklärte sie. Die Landrätin wünsche der Ausstellung viel Erfolg und Betrieb.

Bürgermeister Thomas Collmann drückte seine Freude darüber aus, dass auch für die Schüler der umliegenden Schulen interessante Aktionen rund um das Thema Obst angeboten würden. Gerade Kinder seien sehr wissbegierig und junge Familien offen für frisches Obst aus der heimischen Region. Außerdem sei es passend zu diesem Thema, dass im Rahmen der Veranstaltung auch die offizielle Eröffnung der verlängerten Viezstraße in der Gemeinde Beckingen durch den Verein Viezstraße stattfände. „Das ist für die Gemeinde Beckingen ein sehr schönes Ereignis und ein zusätzliches ‚touristisches Input‘“, erklärte er.  Er stellte die Bezahlung der Hinweisschilder zur „Viezstraße“ in der Gemeinde Beckingen in Aussicht. Er wies mit einigen Daten auf die Geschichte des Alten Beckinger Bahnhofes hin. Der Sandsteinbau aus dem Jahre 1858 wurde 2008 zum symbolischen Preis von 1 Euro von der Gemeinde Beckingen gekauft und anschließend vier Jahre umfangreich restauriert. Seit der Einweihung 2013 beherbergt er die Tourist-Info der Gemeinde Beckingen, ein Trauzimmer sowie eine Ausstellung zum Naturschutzgebiet Wolferskopf. Zudem wird der historische Bahnhof für die verschiedensten Veranstaltungen genutzt. Er appellierte an die Gäste, von dem umfangreichem Programm und den vielen Präsentationen regen Gebrauch zu machen. Dem Veranstalter, den Ausstellern und Referenten galt sein Dank für ihr Engagement.

Foto/Text: Gemeinde Beckingen

 

 Äpfel von Streuobstwiesen - ein wahrer "Bioschatz". 
 Blick auf die ersten Gäste.
Offizielle Eröffnung der ersten Streuobstaktionstage im Historischen Bahnhof Beckingen (v.r.n.l.): Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich, SPD-Gemeindeverbandsvorsitzender Stefan Krutten, die Geschäftsführerin des Verbandes der Gartenbauvereine Saarland /. Rheinland-Pfalz, Monika Lambert-Debong, Kulturamtsleiter Armin Buchheit, Bürgermeister Thomas Collmann, die ehrenamtliche Beigeordnete der Stadt Merzig, Rosemarie Gruhn, der Vorsitzende des Vereins Viezstraße, Wolfgang Schmitt und SPD-Gemeinderatsfraktionsvorsitzender Josef Bernardi. 

 

Foto:

Offizielle Eröffnung der ersten Streuobstaktionstage im Historischen Bahnhof Beckingen (v.r.n.l.): Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich, SPD-Gemeindeverbandsvorsitzender Stefan Krutten, die Geschäftsführerin des Verbandes der Gartenbauvereine Saarland /. Rheinland-Pfalz, Monika Lambert-Debong, Kulturamtsleiter Armin Buchheit, Bürgermeister Thomas Collmann, die ehrenamtliche Beigeordnete der Stadt Merzig, Rosemarie Gruhn, der Vorsitzende des Vereins Viezstraße, Wolfgang Schmitt und SPD-Gemeinderatsfraktionsvorsitzender Josef Bernardi. 




Bunte und unterhaltsame Kunstaustellung „Mal so, Mal so“ eröffnet

Kürzlich wurde die Ausstellung „Mal so Mal so“ mit Werken von Teilnehmern der Malgruppe von Gudrun Maas-Ehre im Beckinger Rathaus eröffnet. Zu sehen sind die Werke, darunter zahlreiche Gemälde und auch Skulpturen, im Eingangsbereich, dem Treppenaufgang, den seitlichen Fluren beider Etagen sowie im Sitzungssaal des Rathauses noch bis Ende Oktober 2018.

Bunte und unterhaltsame Kunstaustellung „Mal so, Mal so“ eröffnet

Gruppenbild der Künstlergruppe um Gudrun-Maas-Ehre mit Bürgermeister Thomas Collmann.

Gudrun Maas-Ehre konnte sich mit den weiteren Ausstellern schon zur Eröffnung über die große Resonanz der vielen Gäste freuen, die ihr Interesse an den ausgestellten Werken bekundeten. Sie stellte die Künstlerinnen ihrer Malgruppe sowie deren einzelne besondere Techniken, Materialien und auch Motive vor, denn jede von ihnen geht mit ihrer Kunst einen eigenen Weg, und dieser Weg sei eben „Mal so, Mal so“. Bürgermeister Thomas Collmann konnte neben der Beckinger Künstlerin Maas-Ehre und den weiteren Ausstellern Monika Breuchel, Judith Ernst, Rita Guth, Yvonne Heibach, Heike Selzer, Lenka Turner und Birkhild Wagner  unter anderem auch Peter Spelz begrüßen, der die Eröffnung literarisch mit einem Vortrag über „Mona Lisa“ umrahmte. Besonders begrüßt wurden der Beckinger Ortsvorsteher Dieter Hofmann sowie anwesende Ortsrats- und Gemeinderatsmitglieder.

 

„Es freut mich sehr, Sie alle hier begrüßen zu dürfen. Ihr großes Interesse beweist,: Die Kunstausstellungen im Beckinger Rathaus, sind schon Tradition. Die Kunstausstellungen hier gelten nach wie vor als ein Ereignis“, hob Bürgermeister Thomas Collmann hervor. Er sei mit Kulturamtsleiter Armin Buchheit überzeugt, dass die Ausstellungen im Rathaus durch die neue Form der Präsentation auf ein breiteres Publikum stoßen und mehr Anklang finden würden. „Die ausgestellten Werke, ob nun die Bilder oder die Skulpturen, sind bunt, abwechslungsreich und vor allem unterhaltsam“, so Bürgermeister Collmann. Er wünschte den Ausstellern viel Erfolg und den Gästen viel Freude beim Betrachten der Werke.

 

Anschließend ging es gemeinsam durch die Ausstellung wobei sich zeigte, dass Kunst streitbar ist, denn Geschmäcker sind verschieden. Der Anspruch der Künstlerin Maas-Ehre an ihre Malgruppe ist, wie sie selbst sagte: „Wir wollen hier keine schönen Bilder, sondern gute Bilder malen und hier in dieser Ausstellung auch zeigen“. Und da fängt der Streit, oder vielleicht besser die Diskussion, schon an. Was sind schöne Bilder? Was sind gute Bilder? Sind nur schöne Bilder keine Kunst? Oder genau umgedreht? Ist nur Kunst, was schön ist? Was macht etwas zur Kunst? Ist das überhaupt Kunst, oder kann das weg? Und wer entscheidet das alles? Kunst ist eben „Mal so, Mal so, und in diesem Falle auf jeden Fall unterhaltsam.  Davon können sich Interessierte noch bis Ende Oktober zu den üblichen Öffnungszeiten des Beckinger Rathauses, ein Bild machen

 

Die gezeigten Werke entstanden in den letzten Jahren in den  Malkursen der Beckinger Künstlerin Gudrun Maas- Beherzt wurde zu den unterschiedlichsten Farben und Werkzeugen gegriffen, um breit gefächerte Motive in den verschiedensten Techniken umzusetzen. In der Ausstellung werden Motive von Abstrakt bis Fan Art, mit Motiven aus Star Wars oder auch aus Computerspielen, moderne Kunst, Portraits, Akte, Tiere und Landschaften, Gebäude sowie auch Skulpturen zu sehen sein. Ebenso ganz nach dem Motto „Mal so Mal so“, sind dabei auch die unterschiedlichsten Techniken vertreten von Acryl, Aquarelle, Öl bis hin zu Bleistift-Zeichnungen und Rakeltechnik. Dabei kamen auch die verschiedensten Werkzeuge zum Einsatz wie Pinsel, Messer oder Schwamm.

 

Fotos/Text: Gemeinde Beckingen

 

Gudrun Maas-Ehre stellte die Künstler, ihre Techniken, Materialien und Motive vor.
Die Ausstellung stieß schon zur Eröffnung auf rege Resonanz.
Rundgang durch die...
... Ausstellung. 
Eines der ausgestellten Werke.

 

 




Kultur- und Veranstaltungsprogramm 2018 der Gemeinde Beckingen

Die Gemeinde Beckingen lädt im Jahr 2018 zu einer Reihe kostenloser geführter Wanderungen auf dem Litermont-Sagenweg, dem Beckinger SaarBlickeWeg, dem Panorama-Höhenweg im Naturschutzgebiet Wolferskopf, dem Lücknerweg und dem Traumschleifchen „Fischerberg“ ein. Auch abwechslungsreiche Radtouren stehen wieder auf dem Programm, ob über den Saar-Lückner-Rundradweg oder über andere Radwege. Die 15. Touren – und Wanderwoche der Gemeinde Beckingen findet vom 27. Mai bis 03. Juni 2018 statt. Nähere Informationen unter Tel.: 06835 / 55-105 bzw. 06835-55-151.

 Kultur- und Veranstaltungsprogramm 2018 der Gemeinde Beckingen

Wandergruppe im Steinbruch im Loch, imposantes Teilstück des Litermont-Sagenweges.

Geführte Wanderungen:

28. Januar: Winterwanderung (Wanderung auf dem Litermont-Sagen-Weg)

25. Februar: Schneewanderung (Wanderung auf dem Lücknerweg)

25. März:: Frühlingswanderung (Wanderung auf dem Beckinger SaarBlicke-Weg)

29. April: Osterwanderung (Wanderung auf dem Litermont-Sagen-Weg)

27.05 bis 03.06.2018 Wanderwoche der Gemeinde Beckingen

29. Juli Sommerwanderung auf dem Lücknerweg

26. August (Wanderung auf dem Litermont-Sagen-Weg)

23. September:Tag des Wanderns mit Merzig u. BeckingenTraumschleifchen u.a.)

21. Oktober: Herbstwanderung (Wanderung auf dem Beckinger SaarBlicke-Weg)

23. November: Irrlichter-Tour (Nachtwanderung auf dem Litermont-Sagenweg)

Fünfzehnte Touren und Wanderwoche vom 27. Mai bis 3. Juni 2018

Die Touren- und Wanderwoche lockt mit dem Einstieg auf mehrere zertifizierte Traumschleifen, wie dem neuen „Beckinger SaarBlicke-Weg“, dem Litermont-Sagenweg, dem „Lücknerweg“, sowie verschiedenen Themenwanderungen (Orchideen- bzw. kulturhistorische Wanderungen, Wanderungen in den Sonnenaufgang) im Naturschutzgebiet „Wolferskopf“.

Geführte Radtouren 

14. April Mountainbike-Tour im „Großen Lückner“

06. Mai: Radtour durch die den "Großen Lückner"

08. Juni Radtour ins Saar- und Niedtal

12. August: Radtour durch die Gemeinde Beckingen

6. Oktober: Mountainbike-Tour

Kulturelle Veranstaltungen:

10. Mai: „Schmelzer-Tag“ am Kupferbergwerk Düppenweiler

22. Juni: „Ferienstart auf Kinderart“ im Sportzentrum Honzrath

04. August: „Ferienfinale“ im Saar Garten

27.10. Konzert mit den Scamps „Oldy but goldy“

08./09.12 Lichtsymphonie mit Roland Kunz u. Musikern in der kath. Kirche Reimsbach

04.01.2019 „Das Neujahrskonzert“  (Gemeinde Beckingen in Kooperation mit Villa Fuchs)

 

 

Kinder- und Schulkultur

September: Theaterschiff „Maria Helena“:(Theater und Veranstaltungen für Grundschulen und einheimische Künstler)

Ganzjährig: Theaterprojekt an der Gemeinschaftsschule Beckingen

Ganzjährig: Theateraufführungen für die Grundschulen

Ganzjährig: Waldabenteuer und Naturpädagogik für Kinder und Familien

Weihnachtsmärkte 2018

24./25. November: „Kathreinenmarkt“ mit Gemäldeausstellung

01. Dezember: „Christkindlmarkt“ in Saarfels

01./02. Dezember: „Weihnachtsmarkt“ in Reimsbach

08./09. Dezember: „Trad. Krippenausstellung, Großer Kunsthandwerker- u. Weihnachtsmarkt“

15./16. Dezember: „Mettenschicht und Wintermarkt“ am Historischen Kupferbergwerk Düppenweiler

Unser Kooperationspartner „Villa Fuchs“ führt weitere Veranstaltungen, wie das Literaturfestival im Bahnhof u.a. in mehreren Gemeindebezirken durch.