News vom 31.01.2024

Innenminister Reinhold Jost übergibt Förderbescheide in Höhe von insgesamt 1,5 Millionen Euro an Gemeinde Beckingen


Davon fließen 800.000 Euro in einen modernen Neubau der Kindertagesstätte St. Marzellus und 700.000 Euro in eine Turnhallensanierung in Beckingen-Haustadt.Mit dem Zuwendungsbescheid für die Turnhallensanierung wird der Betrag einer 2021 bereits gewährten Bedarfszuweisung von 390.327 Euro auf 714.585 Euro erhöht.

Innenminister Reinhold Jost: „Mit der ursprünglichen Förderung sollte die Gemeinde in die Lage versetzt werden, die Halle baulich zu sanieren, um dort für die Dauer der Instandsetzungsarbeiten an dem Gebäude der Kita St. Mauritius vorübergehend zwei Kindergartengruppen unterbringen zu können.“In Zusammenhang mit der Kostensteigerung der letzten Jahre auf Grund von Krisen wie der Corona-Pandemie und dem Ukraine-Krieg erwies sich die finanzielle Unterstützung der Maßnahme jedoch als nicht ausreichend, so der Minister weiter. Es sei nicht nur wichtig, den Kommunen generell mit Förderungen zu helfen, sondern gegebenenfalls auch flexibel auf Änderungen zu reagieren, um einen erfolgreichen Abschluss der geplanten Projekte garantieren zu können. „Zudem hat uns die Gemeinde einen überarbeiteten Plan vorgelegt, nach dem die Turnhalle nun nicht mehr nur für den Vereinssport zur Verfügung stehen, sondern darüber hinaus auch zu einem Ort der kulturellen Begegnung ausgebaut werden soll. Auf diese Weise wird ein größerer Mehrwert für die Bürgerinnen und Bürger geschaffen. Vor diesem Hintergrund freue ich mich sehr über unsere finanzielle Unterstützung der Maßnahme.“

Bürgermeister Thomas Collmann: „Mit dieser finanziellen Unterstützung kann nun ein wichtiges Projekt im Gemeindebezirk Haustadt realisiert und die Turnhalle sowohl energetisch, brandschutztechnisch als auch im Hinblick auf die Barrierefreiheit saniert bzw. umgebaut werden. Ein wichtiger Schritt für die Lebensqualität in unserer Gemeinde, der mit Sicherheit positiven Einfluss auf die weitere Entwicklung des Ortes nehmen wird. Der Dank der Gemeinde geht hier an Herrn Minister Jost, der die Umgestaltung der Turnhalle in eine Mehrzweckhalle mit rund 50 % der Gesamtkosten unterstützt und damit maßgeblich zu deren Finanzierung beiträgt.“ Ohne diesen Zuschuss hätten wir das Projekt nicht angehen können. Im Zuge des Kita-Projekts werden die beiden in die Jahre gekommenen Gebäude auf dem Gelände abgerissen, um Platz für einen zeitgemäßen barrierefreien Neubau zu schaffen. Die bestehenden Gebäude befinden sich in einem nicht mehr wirtschaftlich sanier- und erweiterbaren Zustand, weshalb der Neubau eine dringende Notwendigkeit darstellt.

Die Maßnahmen umfassen nicht nur den Neubau selbst, sondern unter anderem auch die Neugestaltung des Außenbereichs.Um den reibungslosen Ablauf während der Bauzeit zu gewährleisten, wird eine temporäre Auslagerung der bestehenden Gruppen erforderlich sein. Hierfür wurde eine Containeranlage angeschafft.Ab Anfang 2024 soll bereits mit dem Neubau der Kita St. Marzellus am alten Standort in der Schulstraße begonnen werden, in den dann nach Fertigstellung fünf KiTa-Gruppen einziehen werden. Durch den Neubau entstehen 31 weitere Kita-Plätze.

Innenminister Reinhold Jost betont: „Die Förderung für den barrierefreien Kindertagesstätte-Neubau ist ein wichtiger Schritt zur Schaffung moderner und inklusiver Betreuungseinrichtungen. Wir setzten uns dafür ein, optimale Bedingungen für die frühkindliche Bildung und Entwicklung zu schaffen und freuen uns dieses zukunftsweisende Projekt zu unterstützen.“

„Der Dank der Gemeinde geht an Herrn Innenminister Jost, der mit der Zuschussgewährung von 800.000,00 Euro für das Projekt maßgeblich zu dessen Finanzierung beiträgt. Der Neubau des Marzellus Kindergartens war dringend erforderlich und der Zuschuss des Innenministeriums zum Trägeranteil ist ein wichtiger Baustein zur Realisierung der Maßnahme. Die Gemeinde investiert rund 7,5 Mio. Euro in den Neubau des Kindergartens. Neben dem Innenministerium gewähren auch das Kultusministerium und der Landkreis Zuschüsse zum Projekt. Diese Gelder sind gut angelegt“, so Bürgermeister Thomas Collmann.

 

Bildquelle: MIBS/F. Färber: Ernst Rauska Dipl. Ing, Erster Beigeorndeter Hubert  Schwinn, Ortsvorsteher Klaus-Peter  Scheuren (Haustadt) , Bürgermeister Thomas  Collmann, Innenminister Reinhold  Jost, MdL Martina Holzner, MdL  Sebastian Schmitt, Ortsvorsteher Elmar Seiwert (Beckingen), MdL Frank  Wagner, 2. Beigeordneter Josef  Bernardi

 

Für unsere Bürger 06835 / 55-0
Ihre Behördernrufnummer 115
Telefonverzeichnis - Gemeinde