Umweltministerium unterstützt die Gemeinde Beckingen mit 24.500 Euro

In allen Ortsteilen der Gemeinde Beckingen gibt es mehrere Spielplätze, die Kindern Gelegenheit zum Herumtollen bieten. Manche dieser Spielplätze sind schon viele Jahre alt und in den 60er und 70er Jahren angelegt worden. Andere kamen erst später hinzu oder sind neueren Datums oder werden zurzeit komplett neu gestaltet.  Schon seit 2021 finden verschiedene Maßnahmen statt, um die Attraktivität der Spielplätze in der Gemeinde Beckingen zu steigern. So wurden in Saarfels der Spielplatz in der Barbarastraße und auch der Spielplatz im „SaarGarten“, wo umfangreiche Aufwertungen geplant sind und inzwischen auch eine Inklusionsschaukel installiert wurde,  in Beckingen die Spielplätze in der Marienstraße, im Park und im Erz, in Haustadt die Spielplätze an der Kindertagesstätte St. Mauritius und hinter der Pfarrkirche sowie in Reimsbach die Spielplätze in der Igelstraße und in der Dorfmitte auf dem Dorfplatz von Mitarbeitern des Bauhofes, die auch für die Mäharbeiten zuständig sind, auf Vordermann gebracht. Außerdem wurde auf dem Sportplatz des FC Beckingen  ein Kleinspielfeld, ebenfalls vom Gemeindebauhof, installiert. Im „SaarGarten“ sind weitere umfangreiche Aufwertungen geplant. Der Skulpturenpark soll zum Sportpark für Klein und Groß werden.

Für Bürgermeister Thomas Collmann ist klar: „Für die Gesamtgemeinde und ihre Orte ist es wichtig, dass schöne Spielstätten vorhanden sind, denn sie erhöhen nicht zuletzt die Wohnqualität und die Attraktivität unserer Gemeinde für Familien mit kleinen Kindern, ebenso wie gute Schulen und Kindergärten für uns wichtig sind. In Zusammenarbeit mit der Gemeindeverwaltung, dem Gemeindebauhof und den Ortsräten soll dafür gesorgt werden, dass den Kleinsten in unserer Gemeinde tolle Spielplätze zur Verfügung stehen.“ 

Mehrgenerationenplatz für Hargarten – Zuschuss vom Umweltministerium von 24.500 Euro

Aber neben den Kleinsten in der Gemeinde habe man auch die ältere Generation im Focus, so der Verwaltungschef. „Umso mehr freut es mich, dass das Umweltministerium die Gemeinde Beckingen mit einem Zuschuss von 24.500 Euro für das Projekt „Mehrgenerationenplatz für Hargarten“ unterstützt. Zur Übergabe des Zuwendungsbescheides für den Mehrgenerationenplatz konnte Bürgermeister Thomas Collmann jüngst die  Umweltministerin Petra Berg,  Sebastian Schmitt, Mitglied des Landtages  sowie Ortsvorsteher Christian Marx  zusammen mit Mitgliedern des Ortsrates und der Dorfgemeinschaft von Hargarten vor Ort auf dem alten Spielplatz in Hargarten begrüßen..

Der zentral gelegene Dorfplatz mit seiner angrenzenden Dorfwiese im Beckinger Ortsteil Hargarten ist bereits jetzt ein Treffpunkt für die Dorfgemeinschaft und das aktive Dorf- und Vereinsleben. Doch der Spielplatz ist alt und der Platz nur durch einen alten Zaun begrenzt. Zudem gibt es keine Sitzmöglichkeiten. Das möchte die Gemeinde nun ändern: Aus dem alten Platz soll ein moderner Mehrgenerationen-Treffpunkt entstehen. Für die Neugestaltung hat die auch für den ländlichen Raum zuständige Umweltministerin Petra Berg nun der Gemeinde einen Zuwendungsbescheid über rund 24.500 Euro übergeben.

„Dorftreffpunkte wie der Dorfplatz in Hargarten sind elementar wichtig, wenn es darum geht, Zusammenhalt und Identität im dörflichen Leben zu schaffen“, so Berg. „Wir unterstützen die saarländischen Kommunen dabei, Impulse für eine moderne Infrastruktur zu setzen und damit einen Beitrag zu leisten für zukunftsfähige Dörfer und gleichwertige Lebensbedingungen im ländlichen Raum.“

Konkret soll auf der Fläche der alte Spielplatz durch ein neues Klettergerüst aufgewertet und ein Sicht- und Windschutz in Form einer so genannten Gambionenwand zu den angrenzenden Wohnhäusern hin errichtet werden. Barrierefreie Sitz- und Tischgruppen mit einem gepflasterten Weg und die Pflanzung eines Solitärbaums sollen den Platz zu einer attraktiveren Aufenthalts- und Veranstaltungsfläche aufwerten.

Die zuwendungsfähigen Gesamtkosten für das Projekt belaufen sich auf rund 45.000 Euro. Dank einer 55%-Förderung durch das Ministerium für Umwelt, Klima, Mobilität, Agrar und Verbraucherschutz (24.460 Euro aus dem Sonderrahmenplan Ländliche Entwicklung) und einer Aufstockung durch das Innenministerium über kommunale Bedarfszuweisungen (35 % der Gesamtsumme = rund 15.566 Euro) beläuft sich der von der Kommune aufzubringende Eigenanteil auf 10 % der Gesamtsumme.

Bürgermeister Collmann bedankte sich bei der Umweltministerin Berg und ihrem Ministerium für den positiven Zuschussbescheid. „Wir wollen mit der Umsetzung der Maßnahme schnellst möglichst beginnen“, erklärte er.

Generell  werden alle Spielplätze viermal jährlich  auf nötigen Reparaturarbeiten von geschulten Mitarbeitern des Gemeindebauhofs kontrolliert. Hierzu wurden eigens Lehrgänge absolviert. Zudem werden alle Spielplätze einmal wöchentlich durch Sichtprüfung kontrolliert.

Foto:
Umweltministerin Petra Berg (m.) , Bürgermeister Thomas Collmann (5. v. l.), Mitglied des Landtages Sebastian Schmitt (3. v. l.) und Ortsvorsteher Christian Marx (2. v. l.) zusammen mit Mitgliedern des Ortsrates und der Dorfgemeinschaft von Hargarten bei der Übergabe des Zuwendungsbescheids für den Mehrgenerationenplatz, /Foto: Jasmin Alt.

 

 

Veranstaltungen
<<
August 2022
>>
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Für unsere Bürger 06835 / 55-0
Ihre Behördernrufnummer 115
Telefonverzeichnis - Gemeinde