Artikelaktionen

Willkommen im Gemeindebezirk Hargarten

Willkommen im Gemeindebezirk

Kalkofen, Ortseingang, Rüben

Kurzportrait


Rund 600 Einwohner
Fläche: 329 ha. davon
66 ha. Wald
Höhe: 220 m über NN

Ortsvorsteher: Thomas Mosbach, Tel. 0163/8017540
Stellvertreter: Frank Reiter, Tel. 06832/91140
Im späten Mittelalter lebten die Menschen im Haustadter Tal von der Arbeit in Kalk- und Steinbrüchen. Der Heimatverein Hargarten hat einen alten Kalkofen wunderschön restauriert und auch die liebevoll instand gesetzte ehemalige Feldschmiede ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Im Sommer kann man sogar den originalgetreu nachgestellten Betrieb der Schmiede miterleben.

Auch Hargarten besticht durch seine wunderschöne alte Bausubstanz. Und durch seine zünftigen Feste. Der Kinderfasching an Rosenmontag ist berühmt, der Bauernmarkt im Juli eigentlich ein Muss. Ein Geheimtipp: selbstgebrannter Schnaps und Schinken aus eigener Schlachtung – einfach ein Gedicht. Im Oktober dann gibt es den Rommelboozenumzug. Ähnlich wie an Halloween Kürbisse werden hier Rüben ausgehöhlt und als Laterne verwendet. Der ganze Zug folgt nach alter, heidnischer Tradition dem „großen Hexenmeister“.

Eine Tradition wahrscheinlich noch älter als die erste urkundliche Erwähnung. Die hatte „Hargada“ anno 1179.
 


Historie
 


Hargarten liegt im Nord-Nordwesten des Saarlandes, in einem engen Seitental des oberen Haustadter Tales. Auffallend ist die besonders reizvolle Tallage. Von der Merchinger Höhe (417 m) hat man einen überwältigenden Ausblick auf den Hochwald und in die Bergwelt des östlichen Saarlandes bis hin zum Schaumberg. Die das Dorf umgebenden Steilhänge sind mit Obstbäumen bepflanzt; hier befindet sich das reichste Obstanbaugebiet des Haustadter Tales.

Hargarten entstand wahrscheinlich um 700-800 n.Chr. als Flachsgarten, eine fränkische von Bergen "umzäunte" Flachsanbausiedlung. Erstmals ist es urkundlich 1179 n. Chr. erwähnt. Heute gehört der Ort als kleinster Gemeindebezirk (600 Einwohner) zur Grossgemeinde Beckingen.