Artikelaktionen

Gemeinsame Vorstandssitzung des Partnerschaftsvereins Beckingen-Honzrath und mit den Membres du Bureau de Comité de Jumlages in La Grande Paroisse

Die gemeinsame Vorstandssitzung des Comité de Jumelage La Grande Paroisse und des Partnerschaftsvereins Beckingen-Honzrath e.V. (PV) wurde auch diesmal zu einer herzlichen Begegnung beider Gremien. Sie ist ein fester Bestandteil im Jahresprogramm beider Vereine und findet wie die großen Partnerschaftsfeiern auch alljährlich im Wechsel hier und dort statt. Nun begab sich der PV-Vorsitzende Artur Schumacher mit weiteren Vorstandsmitgliedern per Kleinbus wieder auf den Weg in die französische Partnergemeinde.

Gemeinsame Vorstandssitzung des Partnerschaftsvereins Beckingen-Honzrath und mit den Membres du Bureau de Comité de Jumlages  in La Grande Paroisse

1) Gruppenbild vor dem ehemaligen Waschhaus.

Dort begrüßte die Präsidentin des Comité de Jumelage,  Barabara Klepacki, mit ihren Vorstandskolleginnen und -kollegen die deutschen Gäste beim Rathaus (Mairie). Anschließend wurde  in dem neuen, ebenerdigen und damit behindertengerechten Saal hinter der Mairie, der auch als schmucker Hochzeitsraum genutzt wird, Platz genommen und  die Tagesordnung abgewickelt. Klepacki bedankte sich nochmals bei den Honzrather Freunden für die Ausrichtung der Partnerschaftsfeier im Mai dieses Jahres und  gab einen Rückblick auf die Aktivitäten ihres Comités. Hierzu gehörten das traditionelle fête de Choucroute (Sauerkrautfest) und die Lotterieveranstaltung, die beide einen guten Zuspruch fanden. Für den Partnerschaftsverein Beckingen-Honzrath informierte die stellvertretende Vorsitzende Annerose Jakobs über dessen Arbeit. Auch sie wies insbesondere auf die  letzte Jumelagefeier hin  und zeigte sich erfreut, dass sie den Gästen gut gefallen hat. Ausführlich wurde dann das schwierige Werben neuer Mitglieder, besonders der Jugend, diskutiert. Das Thema bleibt weiter aktuell. Die nächste gemeinsame Vorstandssitzung wurde auf den 13. und 14. Oktober 2018  in Honzrath terminiert. Zuvor findet aber das große Jumelagefest vom 25. bis 27. Mai in LGP statt.  Mit einer Champagnerrunde von Maire Emmanuel Ledoux, der gerne seine Aufwartung machte,  schloss die Sitzung. Per PKW´s ging es dann in das etwa 20 km entfernte schön restaurierte Dorf Donnemarie-Dontilly. Unter Führung der Tourismusexpertin Madame Vovan wurden dort das ehemalige Kloster nebst Kräutergarten sowie die große Kirche aus dem dreizehnten Jahrhundert bestaunt. Zurück ging es dann in die benachbarte Stadt Montereau-Fault-Yonne, wo im Hotel „L´Entree Noues“ das gemeinsame Abendessen eingenommen wurde. Am Sonntagmorgen stand zunächst ein Besuch des neu gestalteten Rathauses, in dem nun auch die Postagentur untergebracht, auf dem Programm. Ein Rundgang durch das Dorf mit Besichtigung des kleinen Wingerts mit alten Rebsorten, der neuen Sportanlage mit dem Rasenstadion sowie Möglichkeiten für Soccerfußball, Volley- und Handball nebst Skaterbahn und des zum Haus der Gesundheit umgestalteten ehemaligen Postgebäudes schloss sich an. Zum Abschied gab es Kaffee und Kuchen im Salle du Lavoir (ehemaliges Waschhaus), das als Treff-, Versammlungs-  und Ausstellungshaus genutzt wird, ehe sich die Gäste aus Honzrath auf den Heimweg machten. Dabei wurde in  der Stadt Châlons en Champagne Rast eingelegt..

 

 

Foto/Text: nb